FANDOM


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Chimäre_(Mythologie)“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 27. Mai 2009 (Permanentlink) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Die Chimäre (griechisch Χίμαιρα, Chímaira, „die Ziege“) ist ein Geschöpf der griechischen Mythologie. Von der betreffenden
Images-6-.jpg
griechischen Sage ausgehend wurde der Begriff Chimäre später auf alle Mischwesen ausgedehnt.

Die Chímaira war eine Tochter der Ungeheuer Echidna und Typhon, ihre Geschwister waren die Hydra, der Kerberos und die Sphinx. Sie lebte in dem Ort Chimaira in Lykien, wo sie Mensch und Tier bedrohte.


ChimäreHomer beschreibt sie in der Ilias als feuerspeiendes Mischwesen mit drei Köpfen: dem eines Löwen, im Nacken dem einer Ziege, und als Schwanz hat sie den Kopf einer Schlange oder den eines Drachen. König Iobates gab Bellerophon, einem Enkel des Sisyphos, den Auftrag, die Chimäre zu töten. Hierzu stellte ihm eine griechische Gottheit (Athene oder Poseidon) ihrerseits ein Mischwesen, das geflügelte Pferd Pegasus, zur Verfügung: Aus der Luft konnte er die Chimäre mit seinen Pfeilen erlegen. König Iobates freute sich darüber so sehr, dass er dem Bellerophon seine Tochter zur Frau gab.

In der Neuzeit bekam der Begriff eine erweiterte Bedeutung, die auch andere Arten von Mischwesen mit einbezog (so etwa als Name für die Seekatze (Chimaera monstrosa), einen seltsam anmutenden Meeresfisch).

Weitere mythologische Chimären (in der Bedeutung „Mischwesen“) sind:

allen altägyptischen Göttern und Göttinnen, siehe Ägyptische Gottheiten Ammut der Basilisk Hahn-Oberleib, Schlange-Unterleib die Gorgonen Menschenkörper, Schlangen-Haar der Greif Löwen-Körper, Adler-Kopf die Harpyien Frauen-Leib, Adler-Beine und -Flügel den Hippogryph, Pegasus Pferde-Körper, Adler-Schwingen der Ichthyozentaur, die Meerjungfrau und den Nöck Menschen-Oberkörper, Fisch-Schwanz der Minotauros Menschen-Körper, Stierkopf der Mantikor Löwenkörper, Menschenkopf Satyr Pferdebeine, Menschenkörper die Sphinx Löwenkörper den Zentaur Pferde-Unterleib, Menschen-Oberkörper der Wolpertinger gehörnter Hasenkopf, Flügel ,div. Auch für genetische Zwitterwesen verwendet man den Namen der Chímaira, und nennt es Chimäre. Der Ausdruck bezeichnet in diesem übertragenen Sinne auch ein Trugbild.

Außerdem gibt es im Online-Spiel ,,Wizard101 eine Karte namens Chimäre.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki